Die Markthalle 'Mercado dos Lavradores' in Funchal auf Madeira überzeugt absolut mit exotischen Früchten. Auf zwei Etagen werden an zahlreichen Ständen Obst, Blumen und Gemüse angeboten.  Neben den vielen bekannten Obstsorten werden auch sehr viele seltene Früchte wie Chirimoyas, Bananen-Maracujas, Ananas-Maracujas und die Pitangas angeboten.

Die Pitangas, auch Surinam-Kirsche genannt, kosten zur Zeit  39,80 Euro pro Kilo. Ich habe mir nur eine kleine Handvoll der köstlichen Früchte gegönnt. Ein paar Pitangas sieht man auf dem 2. Bild. Aber nicht jede Frucht ist so teuer. Die köstliche Bananenmaracuja sieht man aufgeschnitten auf dem 3. Bild. 

Auf dem letzten Foto sieht man meinen gekauften Rundumschlag. Einfach nur lecker. Und alles auf Madeira angebaut.  Ganz rechts hinten auf dem Foto sieht man eine Art grüner Tannenzapfen. Auch eine Obstsorte. Allerdings reagierte ich darauf allergisch. Alle anderen Früchte habe ich gut vertragen. Nach dem englischen Motto: 'Peel it or cook it or forget it' habe ich natürlich gehandelt, zumal mir der Verkäufer der Pitangas auch noch geraten hatte, daß ich die Pitangas auf jeden Fall noch abwaschen soll, bevor ich die Pitangas  wegschnurpse. 

Hinten links auf dem letzten Foto beim Obst sieht man dann auch noch mein Lebenselixier auf Madeira, nämlich den echten Madeira-Wein. Diesen Wein gibt es auch hier rechts unten: 

       

Wie kommt man eigentlich hin zur Markthalle? Die Markthalle liegt nämlich im Zentrum von Funchal und Parkplätze sind dort kaum vorhanden. Es gibt aber in der Nähe ein großes unterirdisches Parkhaus. Obendrüber befindet sich ein großer Pingo Doce. Wenn man in diesem Supermarkt eingekauft hat und innerhalb von 2 Stunden wieder am Auto ist, ist das Parken kostenlos. Zur Zeit jedenfalls. Die 2 Stunden reichen für Markthalle und Supermarkt locker aus.

Ich war zum Wandern auf Madeira. Nebenbei besuchte ich einige botanische Gärten. Das Wandern auf Madeira ist eher ungewöhnlich und abenteuerlich. Der Besitz eines Rother Wanderführers von Madeira ist meiner Meinung nach die Grundvoraussetzung für das Wandern auf Madeira. Fast jeder Wanderer läuft mit diesem kleinen Heft durch die Landschaft. Es gibt diesen Führer mindestens in 6 verschiedenen Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch und Holländisch. Ohne dieses Buch sollte man auf Madeira nicht loswandern und man sollte sich die Texte vorher exakt durchlesen.

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!

Fragen? willi179@web.de

Hier geht es zurück zu meinen anderen Wanderberichten auf Madeira, zum Cabo Girao, zur Markthalle, zu den botanischen Gärten auf Madeira sowie Restauranttipps für Funchal.

Meine Buchempfehlungen für Madeira sind hier.

Das passende Hotel für Funchal gibt es hier

Den passenden Mietwagen für Funchal gibt es hier