Im Botanic Garden in Denver im September 2018

Der Botanic Garden in Denver ist recht weitläufig und vielfältig und daher einen Besuch wert. Der Garten befindet sich im Zentrum der Metropole in der Yorkstreet und der Eintritt kostete im Herbst 2018 stattliche 12,50 Dollar. Die Anlage ist unterteilt in 5 Themengärten: Gardens of the West, Internationally Inspired Gardens, Ornamental Gardens, Shady Gardens und Water Gardens.  Einige Teiche lockern die Umgebung auf und es gibt überall genügend Sitzmöglichkeiten. Die Tatsache, daß die Winter in Denver auch viele Frosttage aufweisen, wirkt sich natürlich auch auf die Präsentation der gezeigten  Pflanzen aus. So fehlen viele Pflanzen aus den südlichen Nachbarstaaten wie Arizona und New Mexico, welche hier verfrieren würden. Natürlich gibt es aber auch klimatisierte Schauhäuser für einige Tropenpflanzen. Eine auffallend schöne riesige rot-gelbe Glas-Skulptur befindet sich im hinteren Teil des Gartens.

                                                                           

Ja, es heißt hier tatsächlich Botanic Garden und nicht Botanical Garden, wie man auf dem Eingangs-Foto sehen kann. Ich selbst war frühmorgens in der Gartenanlage, es waren aber trotzdem schon Heerscharen von Besucher im Garten. Vielleicht war dies auch der Grund, daß ich die Anlage nicht so richtig in mein Herz eingeschlossen habe, denn es gab bedingt durch die Menschenmassen keine wirklichen Ruhepole im Botanischen Garten. 

Der Nordamerika-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

  

 Fragen? willi179@web.de  

Alle Berichte dieses Roadtrips von Las Vegas nach Denver

So wird richtig vorgeplant 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!    

Ich selbst buche fast immer meine Unterkunft bei booking.com und die Reservierung hat bisher jedesmal funktioniert. Probiert es aus und macht es so wie ich, dann klappt es sicherlich auch mit der Unterkunft. Klickt einfach hier unten den Link an und reserviert. Für diesen Roadtrip hatte ich alle Unterkünfte hier reserviert:

Booking.com