Die Wanderung am Great Ocean Walk

Der Great Ocean Walk ist ein neuer Wanderweg, der sich in Südaustralien westlich von Melbourne in der Nähe der Great Ocean Road befindet. Der 104km lange Weg wurde erst 2006 fertiggestellt. Ich selbst bin nur eine halbe Tagesetappe hin und zurück abgewandert, denn Streckenwandern ist hier nicht ganz einfach, da die einzelnen Orte ziemlich weit auseinander liegen. Wie man auf dem Höhenprofil unten auf der Karte unschwer sehen kann, geht der Weg immer zwischen den Klippen und Dünen mit vielen Höhenmetern auf und ab. Es ist also kein flacher Strandweg. Der Walk ist sauber und gepflegt und mein abgewanderter Abschnitt war sehr gut zu begehen. Es gibt keine Schwindelgefahr. Da das Felsgestein hier sehr brüchig ist, führt der GOW auch nicht direkt an der Abbruchkante, sondern ein paar Meter landeinwärts entlang.

Ich startete ein kurzes Stück östlich der 12 Apostel, wie man auf den GPS-Daten sehen kann. Hier beginnt der GOW, der sich bis nach Apollo Bay an der Küstenlinie hinzieht. Dieser Wanderweg ist noch nicht wirklich gut bekannt, denn ich sah an diesem Tag höchstens zehn andere Wanderer auf der Strecke. Es ist also definitiv keine Harzer Wanderautobahn. Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke auf das Südpolarmeer. Verwitternder Kalkstein und Sandstein bilden schöne Felsformationen und Küstenlinien. Am Startpunkt befindet sich auch ein Abstieg an eine Bucht am Meer. Im weiteren Verlauf gibt es  einen weiteren Zugang zum Meer. Beide Badebuchten sind einsam und naturbelassen. 

                                                 

Ich sah keine einzige Spinne und auch keine einzige Schlange während dieser Tour, obwohl es im nahe gelegenen Otway-Nationalpark vier verschiedene Sorten Schlangen geben soll. Nur zwei Wallabis hüpften am Wegesrand und einige Vögel zwitscherten im Gestrüpp der Küstenvegetation.

Das Wetter am 21.Januar 2015 war heiß und sonnig bei 28 Grad Celsius.

Einkehrmöglichkeiten gibt es hier nicht. Das nächste Fish and Chips-Restaurant und der nächste Supermarkt befinden sich in Port Campbell. An der Wanderstrecke gibt es allerdings einige Picknickplätze für eine Pause zwischendurch oder man geht hinunter zum Strand und genießt die Brandung während eines Picknicks. Wasser ist an der Stecke nicht nachfüllbar.

                   

Die GPS-Daten können hier kostenlos heruntergeladen werden:

 

Ich übernehme keine Haftung für das Nachwandern dieser oder auf anderen Seiten meiner Homepage aufgeführten Touren.

Fragen? willi179@web.de  

So wird richtig vorgeplant 

Das passende Hotel für den Walk gibt es hier. Den passenden Mietwagen für Australien gibt es hier.

Meine Buchempfehlungen für Australien

Alle Berichte in Australien 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!