Stadtwandern in und um Lissabon und Sintra

 

Im Januar 2010 besuchte ich für 1 Woche Lissabon und war positiv überrascht von den schönen Parkanlagen, dem Torre de Belem, dem Castelo Sao Jorge und der Vorstadt Sintra. Im Dezember 2012 besuchte ich zum 2. Mal Lissabon, diesmal für 4 Tage.

Auf dem Foto links bin ich am Cabo da Roca zu sehen. Es ist der westlichste Punkt Festlandeuropas.

           

Zum Thema Sicherheit in Lissabon: Ich war positiv überrascht, daß ich zu jeder Tageszeit und Nachtzeit völlig sicher durch die Straßen spazieren konnte. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, ich könnte eventuell Opfer von Taschendieben werden. Ganz klar ein Pluspunkt für Lissabon.

Zum Thema Essen: Man gewöhnt sich ziemlich schnell an die allgegenwärtigen "Pastelerias". Dies sind kleine Lokale mit vielen süßen Leckereien wie auf dem 9. Foto auf dieser Seite abgebildet. Es gibt dort aber auch deftige und herzhafte Spezialitäten wie z.B. Bacalhau in Teigmantel. Die Pastelerias haben meist einige Stehtische, an denen man zu den Leckereien auch gleich noch einen Kaffee trinken kann. Durchgehend geöffnet sind die meisten dieser Lokale von früh morgens bis ca. 22.00 Uhr abends. Die Pastelerias sind durch die öffnungszeiten und dem Speisenangebot daher nicht mit den Tapas-Bars im Nachbarland Spanien zu vergleichen. 

 

 

Zum Thema Anreise per Flugzeug: Es fährt ein Flughafenbus für 3,50 Euro vom Flughafen direkt ins Zentrum der Stadt. Stand 2010.

Zum Thema öffis: Die öffis sind ca. 30% bis 50% billiger als zu Hause. Eine U-Bahnfahrt kostet z.B. 0,80 Euro. Eine Straßenbahnfahrt mit der oben abgebildeten Tram 1,40 Euro. Der Nahverkehrszug fährt für weniger als 2.00 Euro nach Sintra oder nach Cascaix. Ein Auto brauchte ich daher in Lissabon auf gar keinen Fall. Stand 2010

   

In Sintra, nah bei Lissabon, war es leider zu neblig und diesig. Für Sintra brauche ich noch einmal mindestens 2 oder 3 Tage für das Besichtigungsprogramm der botanischen Gärten, der Parks, des Schlosses und des Mauren-Kastells. Die zeitlich nahe Wiederkehr nach Lissabon ist daher garantiert.

Fazit: 1 Woche Lissabon als Stadtbesichtigung ist leider viel zu kurz. Man sollte schon 2 Wochen einplanen. Erstaunlich, denn für Rom, Paris, Madrid, Amsterdam und London reichte bisher immer ein Kurzurlaub von 3,4 oder 5 Tage aus. 

Hier geht es in die edle Vorstadt Sintra:

   

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!  

So wird richtig vorgeplant 

Alle Berichte in Portugal

Meine Buchempfehlungen für Portugal 

Der Portugal-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

    

Es waren wundervolle Tage und ich hatte viel Spaß. Ich muß unbedingt wiederkommen!