Der Sonnenaufgang an der Stadtmauer von Obidos 

Obidos besitzt eine vollständig erhaltene begehbare Stadtmauer rund um das sehr gut erhaltenene und mittelalterlich wirkende Städtchen nördlich von Lissabon im Zentrum von Portugal. Das Castelo kann man nur von außen besichtigen. Es wurde zu einem Hotel umgebaut und ist daher leider nur für zahlende Hotelgäste nutzbar. Die Stadtmauer allerdings kann man kostenlos oben herum komplett umrunden, wenn man schwindelfrei ist, da oftmals die Geländer fehlen. Teilweise gibt es an der Außenseite der Stadtmauer auch einen schönen Wanderweg mit einer Picknick-Area unten herum. Innerhalb der Stadtmauer kann man natürlich auch überall entlangschlendern.

Was verbindet Sevilla, Brügge, Edam, Sagunto und Silves mit Obidos? Genau, alle diese Städte hatten im Mittelalter oder früher einen direkten Hafen mit Meerzugang und liegen heute mitten auf dem trockenem Festland. Die mit Gold, Silber und Gewürzen vollgeladenen Schiffe konnten damals bis in die Häfen der oben genannten Städte hineinfahren. Jetzt jedoch sind alle diese Häfen versandet, den alten  Reichtum sieht man aber oftmals immer noch.

                                                           

Der Viadukt am Stadtrand von Obidos zeigte sich beim Sonnenaufgang im Januar 2015 besonders prächtig:

     

Der Wanderweg außen um die Stadtmauer herum: 

       

Durch einen kleinen Park hoch hinauf zum Castillo:

     

Ich übernehme keine Haftung für das Nachwandern dieser oder auf anderen Seiten meiner Homepage aufgeführten Touren.

Fragen? willi179@web.de  

So wird richtig vorgeplant 

Das passende Hotel für Obidos gibt es hier

Den passenden Mietwagen für Obidos gibt es hier 

Meine Buchempfehlungen für Portugal

Alle Berichte in Portugal

Die schönsten Burgen und Stadtmauern in Spanien und Portugal

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!