Die 100 km-Radtour auf 3 Vias Verdes-Strecken  in Katalonien im September 2012

Im Nordosten Spaniens befinden sich 3 direkt zusammenhängende Vias Verdes-Strecken zwischen Alcaniz und Tortosa. Das Abradeln mit dem Fahrrad ist ein einmaliges Erlebnis. Vias Verdes heißt auf deutsch "Grüner Weg" und genau so erlebt man auch die Radtour. Vorbei an Wein-Feldern, Olivenhainen, Obstplantagen, Brombeersträuchern, Granatapfelbäumen und Wäldern geht es auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke mit mäßigen Steigungen und einigem Gefälle mit dem Fahrrad abwärts in Richtung Meer. Man radelt über Viadukte und durchquert eine Vielzahl von durchaus langen Tunnels, die meistens mit Solartechnik beleuchtet sind. Die gesamte Strecke ist für Autos gesperrt; Radfahrer haben diese Radwege für sich allein. Ganz selten verirren sich auch mal ein paar Wanderer auf dieser Strecke.

Details zur Strecke erkennt man auf der unten aufgeführten Tabelle und auf der Landkarte.  Zu den reinen Kilometerangaben addieren sich dann noch die weiteren Kilometer, wenn Sehenswürdigkeiten wie die heiße Quelle Santuario de la Fontcalda besichtigt werden und die Anfahrt zum Hotel usw.

Ein langer Tunnel ist bei Valdealgorfa immer noch gesperrt. Der Tunnel ist eingestürzt und ob der Tunnel restauriert wird, ist noch unklar. Es gibt zwei mögliche Umleitungsstrecken. Wir wählten die längere Umleitung rechts um den Beg herum, um auf dieser Strecke den Greenwich-Null-Meridian kreuzen zu können.

Rechts oben befindet sich das auf spanisch geschriebene Buch der Vias Verdes, in welchem auch die "Terra Alta" beschrieben ist. Es ist eines der 3 aktuellen Vias Verdes-Bücher. Meines Wissens nach gibt es diese Bücher nur mit spanischer Sprache. Die dort drin beschriebenen Wege sind leider auch nicht nach Nordspanien, Südspanien und Zentralspanien geordnet, sondern willkürlich gemischt. Aber bessere Informationen gibt es wohl leider noch nicht. Diese Bücher erscheinen auf den 1. Blick etwas teuer zu sein. Sie sind es aber wert, da man mit Hilfe dieser Beschreibungen auf neue Ideen kommt. 

                                                                                         

   

Vias Verdes Kilometer Tunnel Viadukte Besonderheiten
Vias Verdes de Val de Zafan 34km + Umleitung 4 Tunnel 2 Viadukte Eine lange Umleitung
La Via Verde de la Terra Alta 23 km 20 Tunnel 5 Viadukte Santuario de la Fontcalda
Via Verde del Baix Ebre 25km 19 Tunnel - Am Ebro entlang

 

Zum Ende hin radelt man leider noch durch das schlichte Provinzstädtchen Xerta. Hier sind leider die Vias Verdes-Schilder definitiv falsch aufgestellt. Am besten, man ignoriert die Schilder und fährt immer halbwegs geradeaus in der imaginär gedachten Linie, wo die alte Bahntrasse gewesen sein könnte. Dann gelangt man auch wieder auf die Hauptroute. Das Vias Verdes-Schild "Final de Vias Verdes" auf gar keinen Fall beachten, sonst schafft man den Weg nicht bis Tortosa! Auf meiner GPS-Route unten auf der Karte sieht man unsere verzweifelten Versuche, den Weg zu finden.  

 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!

Die Fahrräder wurden bei Esgambi in Horta ausgeliehen. Den Shuttle führte der englischsprachige Alberto vom Fahrradverleih Esgambi aus. Horta liegt in der Mitte der Tour.

Hier unten findet man jetzt alle drei Vias-Verdes Bücher. Die Bücher gibt es meines Wissens leider zwar auf spanisch; sie sind aber elementar wichtig für das Zusammenstellen einer Tour:

 

 

In Teil 1 der o.g. genannten Bücher sind u.a. die Vias Verdes de la Campina und die Vias Verde de la Terra Alta beschrieben.

In Teil 2 der o.g. genannten Bücher sind u.a. die Vias Verdes del Aceite und Vias Verdes de la Subbetica und die Vias Verdes de Ojos Negros beschrieben.

In Teil 3 der o.g. genannten Bücher sind u.a. die Vias Verdes de La Val de Zafan und Vias Verdes de Baix Ebre und viele  nordspanische Vias Verdes beschrieben.

Meine anderen Vias-Verdes-Reisen in Spanien:

www.willi44.de/viasverdes.htm in Andalusien 2011; mit Vias Verdes Campina de Sevillana; Vias Verdes del Aceite und Vias Verdes de la Subbetica

www.willi44.de/ojosnegros.htm bei Valencia 2012

www.willi44.de/xurra.htm bei Valencia 2012  

Alle 23 Berichte an Spaniens Ostküste zwischen Barcelona und Valencia 

Das passende Hotel für Spanien gibt es hier