Radtour nach Venedig 

Venedig! Touristenmekka ohnegleichen! Menschenmassen über Menschenmassen überschwemmen die Stadt! Es ist ein Wunder, daß die Stadt nicht schon allein durch das Gewicht der  Touris  untergeht! 

Mit dem Radwanderführer  vom Esterbauer-Verlag haben wir die große 570km-Radtour in Norditalien unternommen. Wir konnten zwar  teilweise sehr schön auf wenig befahrenen asphaltierten Wirtschaftswegen und Landstraßen fahren, aber auf einigen  Strecken tobte wüster Verkehr, da wir manchmal wie zum Beispiel in Mestre und vor Lignano an Bundesstraßen ohne Extra-Radwegen am Standstreifen entlangradeln mußten. Noch einmal wollen wir diese Tour vorläufig nicht mehr abradeln; denn es gibt in Norditalien zu wenige separate Radwege, wie wir es hier von  Deutschland, Frankreich  oder Holland  her kennen. Wir waren nach der Hauptferienzeit  im September unterwegs. Daher gab es nie Probleme, ein  Hotelzimmer zu finden. Praktisch in jedem Hotel waren Zimmer frei. Das war das  Positive an Italiens Hotels.

Jetzt kommt das Negative: Die Qualität der 2**  und 3*** Hotels ließ aber häufig zu Wünschen übrig. Die Räume waren schlecht renoviert, Duschkabinen defekt, manchmal war es schmuddelig usw. Wir waren in 10 verschiedenen Hotels  untergebracht und 2x  war das Frühstück grottenschlecht. Es gab dann nur dieses eklig süße Hörnchen mit Aprikosenmarmelade und Kaffee/Tee. 5 mal war das Frühstück sehr schlecht und zweimal nur schlecht.

Nur im 'deutschen' Mega-Badeort Lignano nördlich von Venedig war alles deutsch-perfekt, auch das Frühstück.

Hier folgen Fotos vom Campanile, von unserer Radtour und von Lignano bei Nacht mit der Terrazza al mare:

 

 

 

 

Positive überraschungen gab es natürlich auch! So konnte man den Wein am Straßenrand pflücken, denn es gab überall Weinfelder. Allerdings schmeckten die Trauben nicht so besonders gut. Die Trauben waren ziemlich pelzig und sauer.  Also, wirklich seltsam: Wein vom Acker. Nördlich der Alpen gibt es  Kartoffelfelder und Grünkohlfelder und südlich der Alpen zwischen dem Gardasee und Venedig gibt es Weinfelder.  

Positiv überrascht waren wir zum Beispiel über die fast autofreie und fahrradfreundliche Innenstadt von Padua  und das dortige großzügige Innenstadtkonzept und natürlich von der Basilika  von Padua, in der der heilige Antonius, der Beschützer der Reisenden begraben liegt.

 
 

Wunderschön ist auch die Innenstadt von Verona mit dem Castellvecchio, einem hervorragend instandgehaltenem riesigem Kastell, welches sich teilweise bis über die Etsch hinwegzieht. Das Kastell enthält heute ein Kunstmuseum.

Es folgen Fotos von Peschiera am Gardasee, ein Blumenbild vom sehenswerten Botanischen Garten in Padua, von Vicenza bei Nacht, Herbst-Goldbecher und ein Foto einer "Dorfkirche" zwischen Padua und Vicenza:

In der Lagune von Venedig liegen noch weitere Inseln: Die Insel Murano ist bekannt durch die Glasherstellung. Wir besichtigten 4 Glasbläsereien und kauften auch einiges Glas zur Erinnerung an den Besuch hier. 

Auch die Insel Burano liegt in der Lagune von Venedig. Hier gab es nur kitschige Strick -und Häkelsachen zu kaufen. Ich habe keine Ahnung ob es in tatsächlich  in dieser Touristenfalle oder in Bangladesh hergestellt wird. Die Häuser dort sind hübsch anzusehen; oft blau angepinselt und überall hängt frisch gewaschene Wäsche zwischen den Gassen auf der Wäscheleine zum Trocknen. Kanäle wie in Venedig.

Wenn diese Tour Dein Interesse geweckt hat und es zu dieser Tour Fragen gibt: meine E-Mail-Adresse ist unten aufgeführt. Vielleicht kann ich helfen.

Es gibt noch ein anderes Venedig mit Rialtobrücke und Campanile und zwar hier.

willi179@web.de

 

 

 

Mi 7.9.2005 20 km  Flughafe-Venedig/Mestre Flug mit HLX 19,99 Euro nach Venedig
Do 8.9.2005 40,4 km Venedig/Mestre-Jesolo
Fr 9.9.2005 84,46 km Jesolo-Lignano 137 Höhenmeter
Sa 10.9.2005 Strandtag in Lignano
So 11.9.2005 38,72 km Lignano-Latisana Bahnhof 85 Höhenmeter
Mo 12.9.2005 48,5 km Peschiera-Verona 200 Höhenmeter
Di 13.9.2005 92,05 km Verona-Vicenza 485 Höhenmeter 6:25 Std. Fahrzeit
Mi 14.9.2005 62,8 km Vicenza-Padua 86 Höhenmeter 4:22 Std. Fahrzeit
Do 15.9.2005 68,4 km Padua-Venezia 95 Höhenmeter 4:32 Std. Fahrzeit
Fr 16.9.2005 Venedig Besichtigung Campanile und Dogenpalast und Rialtobrücke
Sa 17.9.2005 38,9 km Venedig/Lido-Chioggia 2:55 Std.Fahrzeit
So 18.9.2005 24 km Lido
Mo 19.9.2005 8,2 km Lido mit der Fähre nach Murano und Burano
Di 20.9.2005 32 km Lido-Mestre/Flughafen Flug mit HLX 19,99 Euro nach Hannover

 Meine Buchempfehlungen für diese Radtour

Der Italien-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

  

Es waren wundervolle Tage und ich hatte viel Spaß. Ich muß unbedingt wiederkommen!