Die Wanderung bei Andarax auf dem Senda Hidroelectrica  im Oktober 2015

Dies ist eine der schönsten Wanderungen in Andalusien. Diese 9-Kilometer-Tour hat alles, was eine ausgezeichnete Wanderung zu bieten hat. Die Tour liegt etwas abseits der normalen Wanderrouten in Andalusien. Sie bietet sich auf jeden Fall an, wenn man die Gegend bei Almeria, die dortigen Filmstudios und das Cabo da Gata besichtigen will. Es handelt sich bei meiner Tour um einen Rundwanderweg, der am Parkplatz der Area Recreativa Nacimiento bei Laujar de Andarax beginnt.

Gleich am Anfang schlängelt sich ein steiler und etwas unangenehm zu gehender Serpentinenweg hoch in den duftenden Kiefernwald. 404 Höhenmeter sind laut meiner GPS-Auswertung insgesamt hochzuwandern.  Im weiteren Verlauf wird bis zum alten Forsthaus Monterrey die Höhe gehalten. Immer wieder gibt es Blicke in das Ursprungstal des Rio Andarax und auf die gegenüberliegende Seite des Barrancos. Ab und zu kann man auf der anderen Seite den Senda Hidroelectrica sehen. Auf halber Strecke wird der schmale Wanderweg verlassen und es geht auf breiten Fahrwegen hinunter zum Fluß Andarax. Auf einer kleinen abenteuerlichen Holzbrücke geht es hinüber auf die andere Seite des Baches. Auf der anderen Seite des Baches geht es über einige Steinstufen aufwärts. Ein Stahlseil hilft dabei, die Balance zu halten. Dann beginnt das kleine Abenteuer im Senda Hidroelectrica. Es geht ab hier immer entweder in oder oberhalb der trockenen, alten und stillgelegten Wasserleitung entlang. Ein einbögiger Aquädukt wird passiert. Dieser Übergang ist unschwer, da Seile zur Sicherung gespannt sind. An einer Stelle ist die Levada abgerutscht und dort ist eine Umleitung zu benutzen. Hier ist es besser, wenn man Wanderstöcke dabei hat.

                                           

Wer sich unsicher ist, ob man auf der alten Levada herumbalancieren soll oder nicht, der kann jederzeit direkt in der Levada entlanggehen. Es ist nur ewas mühsamer, als oben zu gehen, denn manchmal müssen im Senda Hidroelectrica kleine Hindernisse wie Sträucher und kleine Brücken umgangen werden. Schlangen tummelten sich bei meiner Anwesenheit nicht im Kanal oder sie verschwanden schon vorher, als sie die Schritte bemerkten. Manchmal führt die alte Wasserleitung auch durch den Berg hindurch. Im Verlaufe des Sendas werden an den schönsten steilen Stellen einige spektakuläre Tunnel durchquert. In der näheren Umgebung der Tunnel sind einige Seile und Holzgeländer vorhanden, so daß kein Schwindelgefühl an diesen Bereichen der steilen und luftigen Felskanten aufkommt. Einer der Tunnel ist kurvig angelegt; daher wird unbedingt eine funktionierende Taschenlampe benötigt, sonst steht man wirklich im Dunklen. Eventuell reicht auch die Taschenlampe vom aufgeladenen Iphone oder Smartphone aus.

                                                         

Man sollte diese Tour auf jeden Fall zu zweit oder mit mehreren Wanderern zusammen unternehmen, damit Jemand im Notfall Hilfe holen kann, wenn Jemand doch abrutscht. Wir waren im Oktober 2015 allein hier unterwegs. Kein Mensch kam uns entgegen oder überholte uns. Es ist hier also das Gegenteil vom völlig überlaufenen neueröffneteten  Caminito del Rey.

Proviant für ein Picknick und genügend Getränke sind auf jeden Fall mitzunehmen. denn unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Am Ende der Tour gibt es am Picknick-Parkplatz auch ein Restaurant, wo man sich draußen im Schatten unter Platanen ein kühles Cerveza bestellen kann. Wanderschuhe und Sonnencreme sind Pflicht. Wanderstöcke erleichtern am Ende den etwas steilen Abstieg über gerölliges Gestein zum Parkplatz. Dieser Senda ist gelb-weiß gekennzeichnet. Die GPS-Daten kann man sich hier kostenlos herunterladen:

Ich übernehme keine Haftung für das Nachwandern dieser oder auf anderen Seiten meiner Homepage aufgeführten Touren.

Fragen? willi179@web.de  

So wird richtig vorgeplant 

Alle Berichte in Andalusien

Meine Buchempfehlungen für Andalusien

Das passende Hotel für Almeria gibt es hier. Den passenden Mietwagen für Andalusien gibt es hier.

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!