Die Wanderung zum Lower Calf Creek Fall bei Escalante in Utah im September 2018

Diese Wanderung führt zu einem wunderschön gelegenen Wasserfall, an dessen Ufer man auch baden kann. Jedoch war das Wasser selbst im Herbst 2018 recht kalt. Die GPS-Daten dieser Tour unten auf dieser Seite kann man sich kostenlos herunterladen. Der Trailhead dieser Tour befindet sich hinter dem Parkplatz am Campground Calf Creek Waterfall ungefähr 16 Meilen östlich von Escalante in Utah. Aufgrund des Tipps aus unserem Hotel in Escalante machten wir uns sehr früh auf den Weg, denn die Parkplätze dort sind kostbar und knapp. Auf dem Weg von Escalante zum Campground liegt ein Subway-Restaurant, in welchem wir uns mit den notwendigen Sandwiches für den Walk eindeckten. 5 Dollar Parkplatzgebühr am Campground waren schnell bezahlt und frühmorgens ging es los auf diese recht angenehme Tour ohne Abgründe. Am Trailhead kann man sich aus einer Box ein kostenloses Heft mitnehmen, in welchem an 14 verschiedenen Stopps je eine Sehenswürdigkeit beschrieben wird. Dieser Weg wurde kaum von anderen Besuchern benutzt, als ich dort unterwegs war. Es war also keine Wanderautobahn.

                                                                                                   

Der Weg zum Wasserfall ist meist ein sandiger Pfad, manchmal führt der Weg auch über Sandstein. Wie man an den GPS-Daten sieht, folgt der Weg immer einem kleinen Bach, nämlich dem Calf Creek. Mitten in der Wüste Utahs liegt hier am Calf Creek ein schönes Biotop mit vielen verschiedenen Pflanzen wie Utah Juniper, Steinkiefern, Buffaloberrys, Schachtelhalm, Rabbitbrush und Gambel Oaks. Verschiedene Wildkräuter und Blumen blühen entlang des Weges in der Nähe des Calf Creek sogar noch im September, wie man auf meinen Fotos sehen kann. Auf den Hinweistafeln am Beginn des Weges wird darauf hingewiesen, daß man ordenlich viel Wasser für diese Tour mitnehmen soll. Ich selbst hatte 2 Liter Wasser und Cola dabei, dies war für mich ausreichend.

Unterwegs durchwandert man den Echo Canyon, in welchem ein hervorragendes Echo möglich ist und am Stopp Nr. 8 kann man die drei riesigen vermutlich 1000Jahre alten Wandmalereien der Fremont-Indianer von weitem aus erkennen. Nach ungefähr 4,5km Wandern ist man am Ziel und geht nach einer idyllischen Pause auf dem gleichen Weg zurück.

Für mich war dies eine der schönsten Badestellen in Amerika. Ich muß unbedingt wiederkommen. Es war ein wundervoller Tag und ich hatte viel Spaß.

Der Nordamerika-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

  

    Fragen? willi179@web.de  

Alle Berichte dieses Roadtrips von Las Vegas nach Denver

So wird richtig vorgeplant 

Meine schönsten Wasserfälle weltweit mit allerdings rein subjektiver Bewertung

Die GPX-Daten sind hier. In engen Schluchten spielten die GPS Daten manchmal verrückt.

 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!