Die Radtour von Minden nach Hannover am Mittellandkanal entlang

 

Samstag 7. August 2010

Der Wetterbericht kündigt an: Sonne pur bei 21C und leichter Westwind. Also war es mal wieder Zeit für die alljährliche Tagestour Minden-Hannover immer am Mittellandkanal entlang.

Heute bin also mal wieder diesen Weg abgeradelt. Immer am Mittellandkanal entlang. Die Radwege liegen direkt am Kanal und sind relativ gut erhalten. Die Wege sind nicht asphaltiert; sie bestehen aus festgestampfter Erde, manchmal etwas kieselig und schottrig und manchmal ist nur eine schmale Grasnarbe vorhanden. 

Meistens sind es 70 bis 80km für die einfache Strecke. Die Streckenlänge variiert, je nach dem, ob man unterwegs noch Schlenker mit einbaut, um einen ordentlichen Biergarten zu finden. Biergärten sind dünn gesät am Kanal.

Oft hat man auf dieser Strecke Rückenwind, denn der vorherrschende Wind kommt meist aus Nordwest.

Für die Strecke reicht ein Fahrrad-Computer oder unten stehende Landkarte  

Es folgt ein Foto vom Wasserstraßenkreuz in Minden. Unten die Weser und oben der Mittellandkanal. Weiterhin folgt ein Foto mit einer einheimischen Orchidee, welche direkt am Kanal fotografiert wurde (allerdings zu einer anderen Jahreszeit):

 

 
 
 
 
           

Die Statistik: Die Anreise erfolgte mit der Bahn. Die einfache Fahrt mit dem RE (Regio-Express) kostete 11,50 Euro und das Fahrradticket noch mal 4,50 Euro dazu.

Kilometer 0: Bahnhof Minden; vom Minden-Bahnhof zur Weser und dann zum Wasserstraßenkreuz sind es nur wenige Kilometer. Von dort geht es immer auf der Südseite des Kanals entlang Richtung Hannover. Nur ganz selten muß mal ein kleiner Schlenker an Fabriken und anderen Gebäuden vorbei gemacht werden.

Kilometer 38: Der Yachthafen Idensen ist zu sehen. Dort gibt es wohl die 1. Einkehrmöglichkeit für ein kühles Bier. Das Lokal liegt auf der Nordseite des Kanals und eine Brücke führt genau dort über den Kanal. Weiterfahrt wieder auf der Südseite.

Kilometer 40: Endliche wieder gute Wege. Vorher war es doch ab und zu etwas holprig. Wir nähern uns ja auch langsam der Radfahr-Metropole Hannover

Kilometer 50: 2 Bänke mit Tisch direkt am Kanal. Hier aufpassen, denn es geht bald auf die andere Seite des Kanals.

Kilometer 52: Seitenwechsel auf die Nordseite des Kanals.

Kilometer 56: Der Mittellandkanal wird zur Trogstrecke und überquert die Leine

Kilometer 60: Die gelbe Brücke ist zu sehen; Hannover ist nah

Kilometer 64: Exakt beim Werbeschild der Fabrik Silgan geht es wieder auf die Südseite des Kanals

Kilometer 68: Die Brücke Vahrenwalder Straße ist in Sicht. An dieser Straße lohnt sich die Einkehr beim KFC (kentucky fried chicken). Nach so einer langen Radtour hat man sich die leckeren Hotwings mit Currysauce, Pommes mit Chili-Cheese-Sauce und den Krautsalat (coleslow) auch redlich verdient. Dazu Cola Zero zum Nachfüllen, so oft, wie man will. Das Ganze heute für 8.16 Euro

Kilometer 80:Eine häßliche Umleitung

Kilometer 83: Schleuse Anderten 

Kilometer 88,75: wieder zu Hause in Hannover-Bemerode

 

Die Kilometerangaben sind nur Richtwerte. Ich übernehme keine Haftung für etwaige Fehler oder für das Nachradeln dieser Tour. 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!

Fazit: Es war sogar noch wärmer als angekündigt. Ich hätte die Regensachen zu Hause lassen können. 

Fragen?

willi179@web.de

Hier ist die andere Strecke am Mittellandkanal von Hannover nach Braunschweig mit GPS

Willi's Grüne Runde in Hannover mit GPS

Im Mohnfeld am Kronsberg 2014   

Im botanischen Garten Hannover-Herrenhausen

Alle meine Touren in Deutschland von Nord nach Süd

Meine Landkartenempfehlung für diese Tour 

Das passende Hotel für die Tour gibt es hier