Im wilden Westen und in Tombstone unterwegs

Tombstone ist eine alte Wildwest-Stadt in Arizona südlich von Tucson. Die Westernstadt hat eine verkehrsberuhigte historische Zone, welch noch immer von der berühmten Schießerei im O.K.Corral lebt. Im sehenswerten kleinen Freilichttheater O.K.Corral werden noch heute täglich die Schießerei-Handlungen nachgespielt. Der Eintritt betrug im September 2014 16,50 US-Dollar. Zahllose Souvenirgeschäfte laden in Tombstone zum Bummeln ein und abschließend ist es fast schon Pflicht, in Big Nose Kate's Saloon einzukehren. Hier scheint die Zeit stillzustehen und man fühlt sich in das Jahr 1881 zurückversetzt; in dieses Jahr, in dem der Saloon gebaut wurde und in dem auch die große Schießerei in Tombstone mit den Earp-Brüdern stattfand. Das Essen hier ist ganz große Klasse und es wird Live-Musik gespielt. Trotz der historischen Bedeutung ist die Stadt nicht überlaufen mit Touristen, was ich eigentlich befürchtet hatte. Selbst kostenlose Parkplätze im Ortszentrum sind ausreichend vorhanden. Tombstone heißt ins Deutsche übersetzt übrigens Grabstein.

                     

Fazit: Die Fahrt dorthin lohnt sich auf jeden Fall!

Ich übernehme keine Haftung für das Nachwandern dieser oder auf anderen Seiten meiner Homepage aufgeführten Touren. 

Zum Auffrischen der englischen und amerikanischen Vokabeln empfehle ich mein Englisch-Lernbuch. Es enthält neben einigen Geschichten zum Grand Canyon auch verschiedene einfache und schwierige Übungen.

Fragen? willi179@web.de  

Alle 17 Berichte von Tuscon und Umgebung Herbst 2014

Alle 30 Berichte Kalifornien Februar 2014

Alle 28 Reise-Berichte in Nevada, Utah und Arizona 9/2013

Meine Buchempfehlungen für Tucson und Umgebung

Das passende Hotel für Tombstone gibt es hier

Den passenden Mietwagen für Arizona gibt es hier 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!