Merida - Das spanische Rom  Teil 2

Merida liegt am Guadiana und ist eine überschaubare Kleinstadt in Spanien in der Nähe zur portugiesischen Grenze. Vor 2000 Jahren war Merida eine bedeutende Stadt des römischen Imperiums. Davon ist bis heute noch erstaunlich viel erhalten geblieben, auf jeden Fall mehr als in Rom. Der Circus Maximus, der Diana-Tempel, der Arco Trajano, die Alcazaba, die Puente Romano, das Anfiteatro Romano und das Teatro Romano sind bis heute in einem erstaunlich sehr gutem Zustand und können besichtigt werden. Der Acueducto de los Milagros ist ein weiteres Wahrzeichen von Merida. 

An der Puente Romano:

              

In der Alcazaba:

     

An der Kirche Basilika Santa Eulalia: 

 

Auf dem Circus Maximus / Circo Romano:

Am Acueducto de los Milagros:

                 

Im Teatro Romano und Anfiteatro Romano:

               

In der Altstadt:

 

Während der gesamten Woche im Juli 2015 in Merida und Umgebung sah ich keinen einzigen Regentropfen. Die Temperaturen lagen tagsüber bei sonnigen 35 Grad und nachts bei kühleren 25 Grad.

Fragen? willi179@web.de  

So wird richtig vorgeplant 

In Merida Teil 1 mit dem Theaterfestival

Restaurants in Merida

In Rom

Alle Berichte in Zentralspanien

Das passende Hotel für Merida gibt es hier

Den passenden Mietwagen für Merida gibt es hier 

Meine Buchempfehlung für Merida und Umgebung 

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!