Die Wanderung zu den Nasen des Teide (Narices del Teide) im Oktober 2021 auf Teneriffa 

Dies ist meine schönste Wanderung auf Teneriffa. Sie ist Teil der schwarzen Tour Nr. 80 im Rother Wanderführer. Da ich kaum gefährliche schwarze Touren unternehme, wäre mir ein Teil dieser atemberaubenden Tour fast entgangen. Den Abschnitt, den hier beschreiben werde, ist eigentlich nur wegen der vielen Höhenmeter und wegen des gerölligen Untergrundes eine rote Tour, ansonsten wäre es vielleicht sogar nur eine blaue Tour.

Der Startpunkt der Tour ist der Autoparkplatz Mirador de las Narices del Teide an der TF38. Von hier aus geht man einen gerölligen Weg über ein Lavaflußbett entlang. Später verläuft der Weg durch einen lichten Hain mit Kanarenkiefern. Bald ist die Baumgrenze überschritten und die Landschaft wechselt ständig. Oftmals sieht man die Nachbarinsel La Palma mit dem rauchenden Vulkan. Die Rauchsäule war bei meinem Besuch auf Teneriffa 6km hoch und von diesem  Wanderweg aus gut zu sehen. Der Weg war immer klar zu erkennen und im Prinzip nicht gefährlich. Die Mitnahme von Wanderstöcken ist aber auf jeden Fall ratsam. Je höher man aufsteigt, um so mehr wandelt sich die Gegend in eine pflanzenlose Mondlandschaft. Immer wieder erscheinen sehr fotogen wirkende erloschene kleinere Vulkankrater im Blickfeld.

Hier oben ist es reicht einsam und man hört keinerlei Verkehrslärm. Nur ganz selten sieht man mal einen anderen Wanderer. Der Startpunkt der Wandertour lag auf 2090 Meter über Null und mein Wendepunkt lag in der Höhe von 2500m über Null. Da meine Unterkunft in El Medano fast auf Meeresniveau lag, kamen an diesem Tag recht viele Höhenmeter zusammen. Der Weg ist sehr gut beschildert.

Die GPS-Daten sind unten auf dieser Seite.

                                                                           

Die Tour ist als Teil einer Tour im Rother-Wanderführer hier rechts auf dieser Seite beschrieben.

Auf diesem hier unten eingefügten Foto sieht man am Horizont die Nachbarinsel La Palma mit dem rauchenden Vulkan Cumbre Vieja und der 6km hohen Rauchsäule und rechts daneben den Berg Roque de las Muchachos mit der 2426m hohen Bergspitze:

Auf weiteren sieben Fotos in der obigen Haupfotoserie sieht man den rauchenden Vulkan Cunbre Vieja von der Nachbarinsel La Palma.

Der Teneriffa-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

  

 Fragen? willi179@web.de  

So wird richtig vorgeplant 

Alle Berichte auf Teneriffa 2020 und 2021

Teneriffa 2005 

Der GPS-Track:  

Vollbildanzeige

Wenn das Geld mal wieder nicht reicht, dann klickt hier

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!    

Ich selbst buche fast immer meine Unterkunft bei booking.com und die Reservierung hat bisher jedesmal funktioniert. Probiert es aus und macht es so wie ich, dann klappt es sicherlich auch mit der Unterkunft. Klickt einfach hier unten den Link an und reserviert. Für diesen Trip nach Teneriffa hatte ich meine coronasichere Unterkunft auch hier reserviert:

Booking.com