Ausflug mit der Rio Tinto - Minenbahn

Der kleine Ort Minas de Rio Tinto war der Ausgangspunkt meiner Radtour die Berge abwärts zur portugiesischen Grenze nach Isla Cristina und Isla Canela. Auf einer stillgelegten Bahntrasse fuhr ich mit dem Fahrrad die Via Verde de Rio Tinto. Zur Einstimmung jedoch fuhr ich mit einer altertümlichen Minenbahn eine weite Strecke über das alte, längst stillgelegte Minengelände. Die historische Strecke führte an aufgegebenen Zechen, rostigem Arbeitsgerät und natürlich am rot gefärbten Rio Tinto durch den Parque Minero de Rio Tinto entlang. Der Rio Tinto ist der einzige rote Fluß der Welt und daher wirkt die südländische Landschaft noch kontrastreicher. Die Bahnfahrt kostete im Juni 2013 10 Euro und dauerte ca. 2 Stunden mit einer Pause zwischendurch an einer alten Bahnstation, an der man zum Ufer des rio Tinto gehen konnte.

Im Ort Minas de Rio Tinto gibt es eine kleine, aber feine übernachtungsmöglichkeit, nämlich das Victorian House, welches man über Booking buchen kann. Ansonsten sah ich dort einen Supermarkt und eine Tapas-Bar, in der ich auch ein kühles Cerveza und ein paar Tapas bestellte. 

                                                                   

Fragen? willi179@web.de  

Meine Buchempfehlungen für Rio Tinto und Andalusien

Weitere Berichte in Spanien:

Der Radweg Rio Tinto in Andalusien

Via Verde de Molinos del Aqua Juni 2013

Das eindeutig beste Fischrestaurant in dieser Region befindet sich in Isla Cristina im Juni 2013

Das passende Hotel für Andalusien gibt es hier

Den passenden Mietwagen für Andalusien gibt es hier 

Hier sind alle meine Berichte in der Region Andalusien 2011-2013

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden! Einzige Ausnahme: Spiegel-Online darf für den Reisetipp des Tages für die Spiegel-Weltkarte Fotos dieser Seite nutzen.