In Trigueros im Juni 2013

Trigueros liegt im südwestlichen Andalusien an einer alten Bahntrasse, die heute ein umgebauter Radweg, nämlich die Via Verde de Molinos del Agua ist. Da es in Trigueros ein sehr gutes und preiswertes Hotel gibt, wurde hier Station gemacht. Ein kleiner unbeheizter Pool schaffte genügend Abkühlung nach einem langen Fahrrad-Radeltag. Von hier aus unternahm ich auch die Tour zum Castillo in Niebla mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer.

In Trigueros fand ich ein sehr gutes und preiswertes Restaurant, welches schon sehr früh am Abend öffnete. Um 20.00 Uhr hatte ich schon lecker zu Abend gegessen, was ja eigentlich unüblich früh in Spanien ist. Es gab unter anderem ein Solomillo, also ein Spanferkel und sehr viele verschiedene Crocetas. Sehr lecker waren die Crocetas de calebaca und die Crocetas de espinaca. Das Restaurant Meson La Brasa kann ich also durchaus empfehlen. 

Ansonsten ist Trigueros eine sehr saubere, gepflegte Kleinstadt mit Supermarkt, Marktplatz und einigen kleinen Geschäften.

       

Fragen? willi179@web.de  

Meine Buchempfehlungen für Andalusien  

Der Spanien-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

   

Weitere Berichte in Andalusien:

Der Radweg Rio Tinto in Andalusien 2013

Niebla

Via Verde de Molinos del Aqua Juni 2013

Im Badeort Isla Canela 2013

Hier sind alle meine Berichte in der Region Andalusien 2011-2013

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!

 

 

 

   

trigueros