Die Radtour auf der Via Verde Urola

Diese Via Verde befindet sich in den Pyrenäen westlich von San Sebastian. Vias Verdes sind die grünen Wege in Spanien. Oftmals sind es stillgelegte Eisenbahntrassen. Nachdem die Gleise entfernt wurden, wurden diese Strecken anschließend für Wanderer und Radfahrer konditioniert. Wenn man diese grünen Wege abradeln will, muß man vorher ganz klar unterscheiden, ob es sich um Via Verde acondicionada oder um no Via Verde acondicionada handelt. 

Die Via Verde Urola ist acondicionada und damit mit dem Fahrrad sehr gut befahrbar. Der Weg erinnert im oberem Teil an einen märchenhaft verwunschenen Weg. Farne, Moos und viele Grünpflanzen der üppigen Vegetation am Wegesrand lassen eigentlich nicht an das sonnige Spanien denken, sondern eher an regnerische nordländische Gegenden. Der Weg ist in Teil 3 der auf spanisch geschriebenen Vias Verdes-Bücher ausführlich beschrieben. Das dazu passende  Radwanderbuch gibt es hier rechts und unten. Die Vias Verdes-Bücher sind meines Wissens nur in spanischer Sprache lieferbar, jedoch nicht auf deutsch oder englisch. Diese Bücher erscheinen auf den ersten Blick etwas teuer zu sein. Sie sind es aber wert, da man mit Hilfe dieser Beschreibungen auf neue Ideen kommt.

                                               

Den GPS-Track kann man sich hier herunterladen:

Die Strecke startet in Azpeitia und führt 321 Höhenmeter aufwärts bis nach Legazpi. Die einfache Strecke ist 20,6km lang. Da die Trasse auf einer alten Eisenbahnlinie liegt, kann man ohne große Anstrengung die ganze Strecke aufwärts fahren und lässt sich anschließend wieder bergab rollen. Hier benötigt man zwar eigentlich einen Shuttle-Service für die Berghochfahrt, aber am besten verlässt man sich nicht auf andere Leute oder ansässige eventuell unzuverlässige Fahrradgeschäfte aus der Umgebung. Ich selbst habe noch den E-Mail-Verkehr mit einem örtlichen Fahrradverleih für den Fahrradtransport zu Hause, aber am Tag des Transportes hatten Sie keine Lust und mich vergessen. Man fährt also am umkompliziertesten einfach selbst mit dem Fahrrad hinauf und dann bergab. 

An der Strecke durchfährt man 19 zum Teil auch längere Tunnel, überquert 39 Brücken und fährt an 5 alten Bahnhöfen vorbei.

Picknick: Am besten, man packt sich die Fahrradpacktasche voll mit Getränke, Obst, Kuchen und Bocadillos für ein Picknick, denn unterwegs sieht es doch recht mau aus mit Ausflugslokalen am Wegesrand. 

Ich übernehme keine Haftung für das Nachwandern dieser oder auf anderen Seiten meiner Homepage aufgeführten Touren. Eine gute Taschenlampe und funktionierende Fahrradbeleuchtung für die Tour nicht vergessen! Manchmal können Tunnelabschnitte auch unbeleuchtet sein. Regenfeste Bekleidung ist auch nicht schlecht, da es manchmal ein wenig in verschiedenen Tunnels regnet.

Radtour in der Nähe auf der Via Verde Plazaola mit dem längsten Fahrradtunnel der Welt 7/2014 

Restaurant und Übernachtung in Astigarraga

Liste der schönsten Vias Verdes in Spanien - Top10

Der Flussradweg Via Verde Bidasoa 

Weiter geht dieser Radweg von Spanien ans Meer nach Hendaye in Frankreich

So wird richtig vorgeplant 

Alle Berichte in Nordspanien 2014

Meine Buchempfehlung für Urola und Nordspanien

Der Nordspanien-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

   

Zum Auffrischen der spanischen Vokabeln empfehle ich mein Spanisch-Lernbuch hier unten. Es enthält auch verschiedene einfache und schwierige Übungen.

Fragen? willi179@web.de  

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden! 

Für mich war dies eine der schönsten Radtouren in Spanien. Es war ein wundervoller Tag und ich hatte viel Spaß. Ich muß unbedingt wiederkommen!