Cadiz (Spanien) und Ceuta (Afrika)

Dank meiner vielen Flüge mit HLX und TUIfly konnte ich an Pfingsten 2009 einen Freiflug in Anspruch nehmen, da ich immer bei den bluemiles fleißig  Punkte gesammelt hatte. Der Rückflug mußte dann zwar bezahlt werden, aber der Gesamtpreis für den Hinflug und Rückflug zusammen betrug gerade mal 150 Euro.

Der Freiflug galt für das gesamte Festland-Europa. Da kann man schon mal bis nach Jerez de la Fronteira ans letzte Zipfelchen von Europa fliegen. Von Jerez de la Fronteira fährt man mit  dem Mietwagen circa 40 Minuten auf einer gut ausgebauten Autovia bis zum Strand von Cadiz. Hier folgen Fotos von Cadiz und von mir selbst, aufgenommen in Cadiz:

    

Es folgen hier jetzt gleich meine Fotos aus Ceuta. Diese Kleinstadt ist eine spanische Exclave auf dem afrikanischen Festland. Die Schnellfähre fährt regelmäßig von Algeciras in Festland-Spanien für allerdings ziemlich viel Geld nach Ceuta. Ich glaube, für die Tour hin und zurück bezahlte ich etwas über 60 Euro. Ich wollte aber mal wieder afrikanischen Boden betreten.

 

Meine Buchempfehlungen für Cadiz und Ceuta

Das passende Hotel für Ceuta gibt es hier. Den passenden Mietwagen für Andalusien gibt es hier.

Hier sind meine anderen Berichte in diese Region:

Sevilla 2011

Hier geht es zur schönsten Wanderung in Andalusien am Rio Chillar 

Hier geht es zur Wanderung El Torcal bei Antequera

Wanderung im Barranco Maro

Der Radweg Vias Verdes in Andalusien

Cordoba  April 2009 und Juni 2011 

Zuheros Juni 2011

Granada Juni 2011 

Der Radweg am Guadalquivir in Sevilla  Juni 2011

In Cadiz und in der afrikanischen Exklave Ceuta 2009

In Tarifa, dem südlichsten Zipfel Festland-Europas 2009

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!