Die Wanderung um die Halbinsel Howth bei Dublin an Pfingsten 2014

Meine schönste Wanderung in Irland führt über weite Strecken an der Steilküste auf der Halbinsel Howth entlang. Kurze Abschnitte sind mit Geländer gesichert. Nah an den Trampelpfaden wachsen auf weiten Strecken Hecken und niedrigwachsende Büsche. Falls man doch einmal ausrutschen sollte, gibt es daher oftmals Halt an Baumheide, Farnwedel oder Ginster. Immer wieder bieten sich gute Ausblicke auf die Irische See und auf die Dublin Bay. In der Ferne sind die Wicklow Mountains zu erahnen. Meine Route begann am Bahnhof Howth und verlief über die Nose of Howth zum Leuchturm Baily Lighthouse. Dort verläßt der Trampelpfad die Küste und führt über idyllische Wege zurück zum Ausgangspunkt. Auf dieser Strecke quer über die Insel geht es nicht durch kleine Dörfer, sondern immer durch die sattgrüne Natur Irlands. In den Froschsümpfen Bog of the Frogs verläuft der Weg auf Holzstegen und der Golfplatz wird an einer Linie aus weißen Steinen durchquert.

Die GPS-Daten dieser Daten findet man unten auf meinem Reisebericht. Wie man aus diesen Daten ersehen kann, war meine Tour 15,5km lang und hatte insgesamt 444 Höhenmeter. Ich empfehle auf jeden Fall aber auch mein sehr  gutes Wanderbuch mitzunehmen, welches auch unten abgebildet ist. Unverzichtbar sind weiterhin Regenzeug und Regenschirm; das Wetter ist halt oft regnerisch auf der Insel Irland.

                                                                                                          

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!

Hier noch ein paar Fotos mit besserem Wetter auf der Halbinsel Howth:

     

Ich übernehme keine Haftung für das Nachwandern dieser oder auf anderen Seiten meiner Homepage aufgeführten Touren. 

So wird richtig vorgeplant

Der Irland-Mietwagenpreisvergleich ist hier:

     

An meinem Besuch auf Irland war das Wetter mit ca. 15 Grad plus im Juni 2014 recht kühl, nass, neblig und regnerisch. Zur gleichen Zeit war ist zu Hause in Hannover, welches in etwa auf dem gleichen Breitengrad liegt, um die 35 Grad heiß, trocken und sonnig.      

Die GPS-Daten der Runde können hier heruntergeladen werden:

Für mich war dies eine der schönsten Wanderungen in Irland. Es war ein wundervoller Tag und ich hatte viel Spaß. Ich muß unbedingt wiederkommen!